AGB

AGBs mit Stand 10.11.2019

Likedeeler - Whg. 7 

1. Die Boltenhagener Appartement & Immobilien Service GmbH (BAIS im folgenden genannt) schließt als Vermittler Mietverträge ab. Wir selbst sind nur Vermittlerin und vom Eigentümer bevollmächtigt, in seinem Namen und für seine Rechnung sämtliche im Zusammenhang mit dem Mietverhältnis zweckmäßigen Erklärungen abzugeben und zu empfangen sowie Ihre Zahlungen entgegenzunehmen. Für die Erfüllung der Vermieterpflichten haftet ausschließlich der Eigentümer, nicht wir als Vermittlerin. 2. Der Vertrag bedarf der Schriftform. Der Vertrag kommt zustande durch Angebot und Annahme innerhalb der von BAIS gesetzten Frist (es gilt das Datum des Poststempels). Für später eintreffende Mietverträge behält sich BAIS ausdrücklich ein Rücktrittsrecht vom Vertrag vor. Eine Buchungsgebühr in Höhe von 10 Euro wird berechnet. 3. Kündigung des Mietvertrages 1. BAIS behält sich ein Rücktrittsrecht von dem Mietvertrag vor, für den Fall, dass die lt. Mietvertrag vereinbarte Anzahlung von dem Mieter nicht fristgemäß auf das Konto der BAIS eingeht (Bankverbindung lt. Mietvertrag). 2. Die Kündigung des Mietvertrages durch den Mieter muss schriftlich erfolgen. BAIS berechnet dem Mieter im Falle einer Stornierung eine Pauschale zur Abgeltung des entstandenen Mehraufwandes in Höhe von Euro 26,- zzgl. MwSt. (z. Zt. 19 %). Dem Mieter ist es gestattet nachzuweisen, dass BAIS Bearbeitungskosten von geringerer Höhe hatte. Zusätzlich muss der Mieter für den Schaden aufkommen, der dem Vermieter durch die Stornierung entsteht. BAIS verpflichtet sich, unverzüglich nach Erhalt der Stornierung den Zeitraum neu zu vermieten. In diesem Fall entstehen dem Mieter keine weiteren Kosten außer der Bearbeitungsgebühr. Gelingt es nicht, den stornierten Zeitraum ganz oder teilweise weiterzuvermieten, berechnet BAIS dem Mieter eine Schadenspauschale, die sich wie folgt zusammensetzt: Eine Schadenspauschale in Höhe von 20 % des Mietbetrages werden berechnet, wenn der Mieter die Buchung in dem Zeitraum nach Abschluss des Mietvertrages bis 6 Wochen vor Anreise storniert. Bei Stornierung des Mietvertrages im Zeitraum von 6 bis 2 Wochen vor Anreise wird eine Schadenspauschale von 40 % der Mietkosten berechnet. Wird die Buchung im Zeitraum von 14 Tage bis zum Anreisetag storniert, ist der Mieter verpflichtet, den gesamten Mietbetrag, abzüglich ersparter Eigenaufwendungen des Vermieters (pauschal 10 % des Mietbetrages) zu entrichten. Der Mieter kann bei Zustimmung der BAIS einen Nachmieter besorgen, der die Rechte und Pflichten des Mietvertrages übernimmt. BAIS empfiehlt deshalb den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. 4. Den Schlüssel für den Mietgegenstand erhalten Sie im Büro BAIS, Ostseeallee 10; außerhalb der Bürozeiten nach Absprache mit unserem Büro. Der Mietgegenstand kann in der Zeit von 15.00 – 18.00 Uhr bezogen werden. Nur für Notfälle hängt im Bürofenster von BAIS eine Bereitschaftstelefonnummer aus. BAIS ist berechtigt, bei Inanspruchnahme des Notdienstes für eine verspätete Anreise des Mieters eine Aufwandspauschale von 30 Euro zu berechnen. 5.1. Die Endreinigung beinhaltet nicht die Reinigung des Geschirrs und die Entsorgung des Mülls. Dieses ist von jedem Mieter vor Abreise selbst zu besorgen. Sollten diese Vorgaben nicht eingehalten werden, behält sich BAIS die Geltendmachung zusätzlicher Reinigungskosten vor. 5.2. Außergewöhnliche Verschmutzungen werden extra berechnet. 5.3 Kinderbetten und Kinderhochstühle werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Da nur eine begrenzte Anzahl zur Verfügung steht, ist eine Bestellung erforderlich. Die Bestätigung erfolgt mit dem Mietvertrag, erst dann besteht ein Anspruch. Bei Anreise werden Kinderbett oder Hochstuhl gegen Kautionszahlung im Büro BAIS zur Abholung bereitgestellt. Diese sind am Abreisetag gegen Vorlage der Kautionsquittung und gut gereinigt wieder im Büro BAIS abzugeben. 6. Die im Vertrag angegebene Personenzahl ist bindend. Änderungen sind vor Anreise dem BAIS mitzuteilen und bedürfen der Zustimmung. Im Falle einer Zustimmung ist für jede weitere Person ein Betrag von 13 Euro pro Tag zu zahlen. 7. Das Mitbringen von Tieren ist nur in den dafür angegebenen Wohnungen zugelassen. Der Tierhalter ist verpflichtet, das Tier so zu beaufsichtigen, dass Wohnung, Inventar sowie Außenanlagen nicht beschmutzt bzw. beschädigt werden. Beschädigungen/Verunreinigungen sind sofort BAIS zu melden. Schäden oder Reinigungsmehraufwand stellt BAIS dem Mieter in Rechnung. 8. Die Nichtraucherwohnungen sind ausdrücklich als solche gekennzeichnet. Der Mieter verpflichtet sich, in der Wohnung nicht zu rauchen, das gilt auch für weitere Mitmieter und Besucher. 9. Garagen und Kfz-Stellplätze benutzt der Mieter auf eigene Gefahr. Der Eigentümer übernimmt bei Beschädigung durch Dritte keine Haftung, ansonsten haftet er lediglich im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. 10. Handtücher und Bettwäsche sind in der Wohnung nicht vorhanden. Der Mieter kann auf Wunsch Wäschepakete von BAIS ausleihen. Ein komplettes Wäschepaket pro Person umfasst: 1 Set Bettwäsche mit Laken, 1 Duschlaken, 2 Handtücher und 1 Duschvorleger und kostet 16 Euro. Das Wäschepaket nur mit Bettwäsche und Laken kostet pro Person 7 Euro. 11. Sollten sich wider Erwarten Mängel am Mietobjekt während der Mietdauer zeigen, die die Nutzung der Wohnung oder des Inventars beeinträchtigen, so ist der Mieter verpflichtet, diese unverzüglich gegenüber BAIS anzuzeigen, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Am Anreisetag übernimmt der Mieter die Inventarprüfung. Defekte/Verluste müssen nach Bezug des Appartements innerhalb von 24 h an BAIS gemeldet werden. 12. Der Mieter ist verpflichtet, das Appartement und dessen Einrichtungen pfleglich zu behandeln und alle während seiner Mietzeit entstandenen Schäden in der Wohnung und an den dazugehörigen Außenanlagen zu ersetzen. Eltern haften für ihre Kinder. Der Eigentümer/Vermieter haftet nicht für die vom Mieter in die Wohnung eingebrachten Sachen. 13. Die Hausordnung des Hauses bzw. der gemieteten Wohnung ist Gegenstand des Vertrages und vom Mieter einzuhalten. Die Hausordnung liegt in der Wohnung oder im Treppenhaus aus. 14. Mehrere Personen als Mieter haften für alle Verpflichtungen aus diesem Vertrag als Gesamtschuldner. 15. Dem Vermieter oder seinem Beauftragten ist grundsätzlich bei Gefahr oder zur Schadensvermeidung, Wartungs- oder Ablesetätigkeit, Balkonpflanzen- oder Grünpflanzenpflege der Zutritt zur Wohnung zu gewähren. 16. Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen bedürfen für ihre Wirksamkeit der Schriftform. 17. Der Vertrag als Ganzes bleibt gültig, auch wenn eine Klausel unwirksam sein sollte. 18. Der Gerichtsstand für beide Teile ist in Grevesmühlen (soweit gesetzlich zugelassen). Version 03/2013

AGBs mit Stand 01.03.2021

Übrige Objekte

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Vermieter: Heike u. Dieter Kammel, Rotdornweg 8, 38559 Wagenhoff 1. Anreise / Abreise Die Anreise ist ab 16.00 Uhr des Anreisetages möglich. Die Abreise muss am Abreisetag bis spätestens 10.00 Uhr erfolgen. Eine Überziehung der Abreisezeit von mehr als 30 Minuten hat die Berechnung einer weiteren Übernachtung zur Folge. Andere An- und Abreisezeiten können mit dem Vermieter individuell vereinbart werden. Sollte der Mieter am Anreisetag bis 22.00 Uhr nicht erscheinen, gilt der Vertrag nach einer Frist von 48 Stunden ohne Benachrichtigung an den Vermieter als gekündigt. Der Vermieter oder dessen Vertreter kann dann über das Objekt frei verfügen. Eine (anteilige) Rückzahlung der Miete aufgrund verfrühter Abreise erfolgt grundsätzlich nicht. 2. Sonderwünsche und Nebenabreden sind grundsätzlich möglich. Sie bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch den Vermieter. 3. Bezahlung Der Mietvertrag erhält mit Eingang der Anzahlung auf das Konto des Vermieters seine Gültigkeit. Die Anzahlung in Höhe von 20% des Mietbetrages ist innerhalb von 14 Tagen nach Buchung zur Zahlung fällig. Nach der erfolgten Anzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt die Zahlung des Restbetrages fällig. Werden die Zahlungsfristen nicht eingehalten, so kann der Vermieter vom Vertrag zurücktreten. Die Nichtzahlung gilt als Rücktritt und berechtigt zur Neuvermietung. Nebenkosten für Endreinigung und Bettwäsche werden nicht erhoben. 4. Rücktritt Der Rücktritt ist jederzeit möglich. Er muss schriftlich erfolgen. Im Falle des Rücktritts ist der Mieter zum Ersatz des entstandenen Schadens verpflichtet:  vom Tag der Buchung bis zum 30. Tag vor Mietbeginn keine Entschädigung  vom 29. Tag bis zum 15. Tag vor Mietbeginn 50% des Gesamtpreises  Bei einem Rücktritt weniger als 15 Tage vor Mietbeginn ist der volle Reisepreis zu zahlen. Es zählt jeweils das Empfangsdatum der Rücktrittsnachricht. Bereits eingezahlte Beträge werden verrechnet. Eine Ersatzperson, die zu genannten Bedingungen in den Vertrag eintritt, kann vom Mieter gestellt werden. Eine schriftliche Benachrichtigung genügt. 5. Pflichten des Mieters Der Mieter verpflichtet sich, die gemieteten Sachen (Ferienobjekt, Inventar und Außenanlagen) pfleglich zu behandeln. Wenn während des Mietverhältnisses Schäden am Ferienobjekt und / oder dessen Inventar auftreten, ist der Mieter verpflichtet, dies unverzüglich dem Vermieter bzw. der Betreuungsperson vor Ort (von der die Schlüssel in Empfang genommen wurden) anzuzeigen. Bereits bei der Ankunft festgestellte Mängel und Schäden müssen ebenfalls sofort dem Vermieter bzw. der zuvor genannten Person gemeldet werden, ansonsten haftet der Mieter für diese Schäden. Zur Beseitigung von Schäden und Mängeln ist eine angemessene Frist einzuräumen. Ansprüche aus Beanstandungen, die nicht unverzüglich vor Ort gemeldet werden, sind ausgeschlossen. Reklamationen, die erst am Ende des Aufenthaltes bzw. nach Verlassen des Feriendomizils bei dem Vermieter eingehen, sind ebenfalls vom Schadenersatz ausgeschlossen. Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen ist der Mieter verpflichtet, alles im Rahmen seiner gesetzlichen Verpflichtung Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstandenen Schaden gering zu halten. Am Abreisetag sind vom Mieter persönliche Gegenstände zu entfernen, der Hausmüll ist in die vorgesehenen Behälter zu entsorgen, Geschirr ist sauber und abgewaschen in den Küchenschränken zu lagern. Diese Tätigkeiten sind ausdrücklich nicht in der Endreinigung enthalten und führen bei Nichtbeachtung, ebenso wie stark verunreinigte Wohnungen, die über das normale Maß hinaus gehen, zu einer Nachberechnung des Mehraufwandes. Das Mietobjekt darf nur von der in der Buchung angegebenen Personenzahl bewohnt werden. Abweichungen sind dem Vermieter umgehend zu melden. Zuwiderhandlungen werden als Betrug gewertet und entsprechend geahndet. 6. Datenschutz Der Mieter erklärt sich damit einverstanden, dass im Rahmen des mit ihm abgeschlossenen Vertrages notwendige Daten über seine Person gespeichert, geändert und / oder gelöscht werden. Alle persönlichen Daten werden absolut vertraulich behandelt. 7. Haftung Die Ausschreibung wurde nach bestem Wissen erstellt. Für eine Beeinflussung des Mietobjektes durch höhere Gewalt, durch landesübliche Strom- und Wasserausfälle und Unwetter wird nicht gehaftet. Ebenso wird nicht gehaftet bei Eintritt unvorhersehbarer oder unvermeidbarer Umstände wie z.B. behördlicher Anordnung, plötzlicher Baustelle oder für Störungen durch naturbedingte und örtliche Begebenheiten. Der Vermieter ist aber gern bei der Behebung der Probleme (soweit dies möglich ist) behilflich. Eine Haftung des Vermieters für die Benutzung der bereitgestellten Spiel- und Sportgeräte ist ausgeschlossen. Die An- und Abreise des Mieters erfolgt in eigener Verantwortung und Haftung. Der Vermieter haftet nicht für persönliche Gegenstände bei Diebstahl oder Feuer. Für mutwillige Zerstörungen bzw. Schäden haftet der Mieter in vollem Umfang. 8. Schlussbestimmungen Fotos und Text auf der Webseite bzw. im Flyer dienen der realistischen Beschreibung. Die 100-prozentige Übereinstimmung mit dem Mietobjekt kann nicht gewährleistet werden. Der Vermieter behält sich Änderungen der Ausstattung (z. B. Möbel) vor, sofern sie gleichwertig sind. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht. Die unwirksame Regelung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen und rechtlichem Willen der Vertragsparteien am nahesten kommt. Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Wohnort des Vermieters.

V1.0_01.03.2021 Quelle: www.ferienwohnung-richtig-vermieten.de